zur Startseite

Seminare

Aktuelle Seminare und Fortbildungen finden Sie in dieser Rubrik.

29.01.2016 Montageseminar bei KRUG - Begeben Sie sich mit uns auf den Weg zum RAL-Gütezeichen Teil II - Montage

Melden Sie sich für unser Seminar an. Drucken Sie hier den Flyer mit dem Anmeldeformular herunter.
montageseminar

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser höchstes Ziel. Nur wer Technik und Ausführung perfekt kombiniert und effizient einsetzt, kann dem Qualitätsanspruch auf dem nationalen und internationalen Markt genügen.

"Um höchsten Qualitätsanforderungen zu entsprechen, wurde für die Herstellung von Nagelplattenprodukten die Gütesicherung gemäß RAL-Gütezeichen 601 definiert und in einem kürzlich aktualisierten Teil 1 an den aktuellen Stand der technischen Regeln angepasst. Der Geltungsbereich des RAL-Gütezeichens wurde außerdem auf die Baustellenmontage erweitert: Der neu hinzugekommene Teil 2 dient dazu, die im Werk geschaffene Qualität durch definierte Arbeitsschritte •auf die Baustelle zu übertragen"

(Dipl.-Ing. Ralf Stoodt, Obmann des Güteausschusses der GIN)

KRUG Holzsystembinder als Ihr kompetenter Partner für Nagelplattenbinderkonstruktionen möchte Ihnen den Weg zum RAL-Gütezeichen Teil 2 Montage bahnen.

Zusammen mit Gastredner Dipl.-Ing. Vitus Rottmüller, Dipl.-Ing. Andreas König von KRUG und Gastredner Dipl.-Ing. Ralf Stoodt von der GIN würden wir uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen, die als Qualifizierungsmaßnahme für das RAL-Gütezeichen Montage anerkannt wird.

Nutzen Sie diese einmalige Chance, die wir Ihnen als unseren Geschäftspartner gerne bieten. Zeichnen Sie sich auf dem anspruchsvollen Markt als kompetenter und vertrauenswürdiger Monteur für Nagelplattenbinder bei Ihren Kunden aus.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 
Zertifikat
Dipl.-Math. Werner Beutl und Dipl.-Ing. Andreas König
Unterweisung der Subunternehmer
Erfolg einer intensiven Schulung bei KRUG

24.04.2015
Schulung zum RAL-Gütezeichen Teil II - Montage

 

Schnelligkeit und Präzision im Werk ist die Basis einer erfolgreichen Arbeit auf der Baustelle. KRUG beweist dies durch sein RAL-Gütezeichen für die Produktion von Nagelplattenbindern.

 

Ziel muss es jedoch sein, auch die Montage zu perfektionieren. Eigenüberwachung der Maßtoleranzen bei der Montage - ein Punkt, der seit langem von KRUG in seinen Montagemappen integriert und von den Monteuren durchgeführt wird, sowie neutrale Fremdüberwachung ermöglichen es das RAL-Gütezeichen für die Montage zu erhalten.

 

Die Schulungen des KRUG Montageteams verbessern die Qualität. Am 24.04.2015 schulten unsere Ingenieure Dipl.-Ing. Andreas König und Dipl.-Math. Werner Beutl  folgende Punkte:

  1. RAL Gütezeichen 601 Teil II: Montage

    • Fachgerechte Durchführung und Dokumentation der Eigen- und Fremdüberwachung
    • Aufmaß der Binder: Erfassung von Vorkrümmung und Schiefstellung bei Nagelplattenbindern

  2. Fachgerechte Montage von Nagelplattenbinderkonstruktionen, deren Aussteifung und Anschluss an den Baukörper
  3. Gefährdungsanalyse zur Vermeidung von Gefahren auf der Baustelle

Die Fremdüberwachung einer Baustelle wurde von Herrn Stoodt von der GIN zusammen mit Herrn Dipl.-Math. Werner Beutl und dem Teamleiter Herrn Kiesel durchgeführt.

Die erfolgreiche Durchführung wurde mit der Verleihung des RAL-Gütezeichen Teil II - Montage gekrönt. Ein Erfolg für uns und unsere Kunden.

     
    Agenda Montageseminar 2013
    Professor Dr. Dipl.-Ing. Kessel erläutert den NaPla
    Professor Dr. Dipl.-Ing. Kessel erläutert am Modell
    Erläuterungen der Referenten am Modell
    LGA bestätigt "der NaPla ist in Ordnung"
    Dipl.-Ing. A. König gibt Tipps für die Praxis
    Gruppenfoto im Mercure-Hotel

    28.02.2013
    Montageseminar: Fachgerechte Montage von Nagelplattenbindern im Konferenzzentrum Maininsel Schweinfurt 

     

    „Stark muss nicht schwer sein“

     

     

    Unter dem Thema „Fachgerechte Montage von Nagelplattenbinderkonstruktionen“ informierte und schulte auch dieses Jahr die Firma KRUG Holzsystembinder GmbH aus Stadtlauringen Ihre Kunden, insbesondere der fachinteressierten Montageteams, über die Grundlagen des richtigen Montierens der effizienten KRUG Napla-Binder.

    Prof. Dr.-Ing. Kessel von der TU Braunschweig brachte unter dem Motto „stark muss nicht schwer sein“ an Hand von Bindermodellen anschaulich den Teilnehmern das Tragverhalten der  leistungsfähigen und leichten Holzkonstruktion näher. Entschieden wandte er sich dabei gegen die Kritik von Prüfingenieuren an den NP-Konstruktionen.

     „ Ein Produkt kann man nur positiv bewerten, wenn man seine Eigenschaften kennt“.  Ingenieurmäßige Konstruktionen mit räumlichem Tragverhalten wie die NP-Konstruktionen bedürfen fachgerechter Montage, Schulung der Monteure und detaillierte Planungsunterlagen auf der Baustelle.  Gestützt auf Zeichnungen und Modell erläuterte Prof. Dr.-Ing. Kessel die wichtigsten Themenbereiche, die für die fachgerechte Montage ausschlaggebend sind. Minimierung der Imperfektionen, fachgerechte Aussteifung und Befestigung der Binder und Verbände wurden eingehend analysiert und diskutiert, die Notwendigkeit der Dokumentation der Montage und Messung der Schrägstellung als stichprobenartiges Protokoll den Firmen besonders ans Herz gelegt. Dies wurde von Dipl.-Ing. (FH) Andreas König an Hand der Montageunterlagen der Fa. KRUG mit Beispielen aus der Praxis  ergänzt und vertieft.

    Abgerundet wurde das Programm mit einem Untersuchungsbericht von Nagelplattenbinder-Dachkonstruktionen der LGA. Hierbei bestätigte der Vortragende Dipl.-Ing Manfred Schultheiß die positive Beurteilung mit seinem abschließenden Statement „Nagelplattenbinder sind gut“.

     

     Sind Sie Teilnehmer des Seminars und wollen uns Ihre Meinung mitteilen, würden wir uns über Ihre Email an uns sehr freuen.

     

     

     
    Agenda Montageseminar
    Vortrag Prof. Dr. M. Kessel
    Prof. Dr. M. Kessel am Modell
    Betriebsbesichtigung KRUG GmbH
    Betriebsbesichtigung KRUG GmbH
    Vortrag Dipl.-Ing. A. König KRUG GmbH

    25.02.2011 + 18.03.2011
    Tragverhalten und Grundlagen des fachgerechten Montierens von Nagelplattenkonstruktionen - Montageseminar bei KRUG in Stadtlauringen
    (Amtskellerei in Stadtlauringen)

    Jetzt sind Sie und Ihr Team auf dem aktuellen Stand der Technik, denn wir haben Sie an beiden Terminen praxisnah geschult. An Sie als geschätzten und langjährigen Kunden gibt KRUG als Mitglied der GIN Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. und Nagelplattenbinderhersteller Ihres Vertrauens ihr professionelles Fachwissen und Erfahrung gerne weiter.

    Danke für Ihren Besuch des Montageseminars bei Ihrem erfahrenen Nagelplattenbinderhersteller und -lieferanten KRUG Holzsystembinder GmbH in Stadtlauringen.

    Vom externen Fachmann Prof. Dr.-Ing. Martin H. Kessel, Prüfingenieur für Baustatik und Holzbau und Dozent an der TU Braunschweig, von Dipl.-Ing. Vitus Rottmüller sowie von unserem hausinternen Statiker wurden Ihnen die wichtigsten Grundlagen und Anleitungen für die fachgerechte Montage von Nagelplattenbindern vermittelt.
    Fachgespräche und Diskussionen ergaben sich während der Vorträge und beim gemeinsamen Mittagessen.
    Die Betriebsbesichtigung in unserem Unternehmen gewährte allen Teilnehmern Einblicke in Produktion und Verwaltung.

     
    GIN-Verband "Nagelplatten-Konstruktionen nach DIN 1052:2008"

    03.03.2010
    GIN-Verband "Nagelplatten-Konstruktionen nach DIN 1052:2008"

    (Hochschule für Technik Stuttgart)

    Nagelplatten-Konstruktionen sind HighTech-Produkte, die von Holzbauingenieuren mit einer speziellen Software berechnet werden. Die Tragkraft der Nagelplattenbinder und die Steifigkeit der gesamten Dachkonstruktion werden in Zukunft nach DIN 1052:2008 zu bemessen sein. Dabei ist auf die Bemessung, Ausführung und der fachgerechten Montage größte Sorgfalt zu verwenden. Besonderes Augenmerk ist dabei auf die Bemessung und Ausführung der Aussteifung und deren Montage zu legen.

    Das fertige, korrekt ausgesteifte und montierte Binderdach ist äußerst stabil und belastbar. Durch die freitragende Konstruktion mit bis zu 35m Spannweite sind Nagelplatten-Konstruktionen vielen anderen Dachkonstruktionen überlegen.

    Das Seminar vermittelt die Grundlagen der Bemessung von Nagelplatten-Konstruktionen auf der Basis der DIN 1052:2008 und lässt tiefere Einblicke in die Aussteifung von stabilitätsempfindlichen Stabtragwerken zu. Neben möglichen Fehlern und deren Auswirkungen werden Bemessungshilfen und Konstruktionselemente vorgestellt.

    Zielgruppen

    Prüfingenieure, Ingenieurbüros, Mitarbeiter von Herstellern von Nagelplatten-Konstruktionen, Zimmer- und Dachdeckermeister.

     
    HighTech-Abbund "Sicherheit beim Laden und Transportieren"

    16.01.2009
    HighTech-Abbund "Sicherheit beim Laden und Transportieren"
    (im Hause KRUG)

    Unter dem Thema "Ladungssicherung ja!!! Aber warum und wie eigentlich????"  referiert Herr Marc Sontopski, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger vor LKW- und Kranfahrern und dem für das Verladen verantwortlichen Fachpersonal.

    Dabei werden die rechtlichen Grundlagen der Ladungssicherung  wie Pflichten und mögliche Rechtsfolgen für Fahrzeugführer und Verlader sowie Fahrzeughalter besprochen. Die Sicherungsarten Formschluss, Direktzurrung und Niederzurren werden in ihrer Wirkungsweise untersucht und bewertet.

    Im Anschluss werden zuletzt die theoretisch vorgestellten Befestigungsarten vor Ort am Objekt angewandt.

     
    GIN-Verband "Sicherheit für die Montage von Nagelplatten-Konstruktionen"

    02.02.2007
    GIN-Verband "Sicherheit für die Montage von Nagelplatten-Konstruktionen"


    Teil 1

    Für Sie referiert Prof. Dr.-Ing. Martin H. Kessel von der Technischen Universität Braunschweig zum Thema Aussteifung und Montage von Nagelplattenbindern.

    Teil 2

    Des Weiteren erläutert ein Referent der Berufsgenossenschaft wichtige Themen zu Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz.

    Teil 3

    Wir informieren Sie über unsere Erfahrungen aus der Praxis über die Montage von Nagelplattenbindern anhand der Krug-Montagemappen.

    Zielgruppen

    Bau- und Montageleiter, Poliere, Zimmer- und Dachdeckermeister und Zimmerleute.